Orgelpfeifen-Patenschaft

Die neue Orgel in der Auferstehungskirche

Die neue Orgel mit 27 Registern auf zwei Manualen ist da und erklingt nun in der Auferstehungskirche!

Dank der Spenden und Beiträge des Orgelbauvereins konnte im vergangenen Jahr die Entscheidung für den Ankauf, die notwendige Renovierung und Erweiterung und den Einbau einer gebrauchten Flentrop-Orgel (1960) aus den Niederlanden getroffen werden.

In Sommer 2015 wurde die Orgelempore umgebaut. Der niederländische Orgelbauer van den Heuvel hat die Orgel gründlich renoviert und u.a. um ein zusätzliches Prinzipal 16’ Pedalregister ergänzt, damit die Orgel die schon von Bach gewünschte Gravität im Klang erhält, die der Kirchenraum der Auferstehungskirche verlangt. Nach Stimmung und Intonation ist sie am 10. November 2015 abgenommen und der Kirchengemeinde übergeben worden.

Hier erfahren Sie Näheres über die einzelnen Register unserer neuen Orgel.

Wie wird  die Orgel finanziert?

Alles in allem hat die neue Orgel in der Auferstehungskirche rund 230.000 € gekostet. Dabei wurde der Umbau der Empore von der Kirchengemeinde bezahlt. Bis heute, Mitte Januar 2016, hat der Orgelbauverein rund 150.000 € beitragen können. Den Restbetrag hat die Kirchengemeinde zunächst aus der Substanzerhaltungsrücklage überbrückt. Der Orgelbauverein ist bemüht, auch die restlichen Mittel durch Mitgliedsbeiträge, Benefizkonzerte, Spenden und Orgelpfeifenpatenschaften zu erbringen.

Mit Patenschaften für eine oder auch mehrere Pfeifen können auch Sie ab sofort einen Beitrag zum Bau der neuen Orgel leisten. Orgelpfeifen-Patenschaften sind bleibende, besondere Geschenke, die Generationen überdauern – nicht nur zu Festtagen wie Taufe, Konfirmation, Geburtstag oder Hochzeit. Die Stiftung einer Orgelpfeife kann auch der Erinnerung an einen lieben Verstorbenen dienen. Gruppen und Vereine können sich zu Patenschaften zusammenschließen.

Die Spendenhöhe beträgt je nach Pfeifengröße 25 € bis 500 €. Eine Übersicht aller Pfeifen unserer neuen Orgel und der Preise für die Patenschaft finden Sie in diesem Schaubild. Zum Bestellen füllen Sie bitte den Bestellschein aus, den Sie jedem Vorstandsmitglied übergeben oder an das Gemeindebüro, Annostraße 14, 53721 Siegburg, senden können.

Unser Faltblatt können Sie hier herunterladen.